nur live | nur parties | alles

24.11.
Fr23h
25.11.
Sa23h
01.12.
Fr20h
01.12.
Fr23h
02.12.
Sa20h
02.12.
Sa23h
08.12.
Fr19h
08.12.
Fr23h
09.12.
Sa20h
09.12.
Sa23h
15.12.
Fr20h
15.12.
Fr23h
16.12.
Sa23h
22.12.
Fr20h
27.12.
Mi21h
29.12.
Fr23h
30.12.
Sa23h
31.12.
So22h
05.01.
Fr23h
06.01.
Sa23h
12.01.
Fr20h
12.01.
Fr23h
13.01.
Sa20h
13.01.
Sa23h
19.01.
Fr19h
19.01.
Fr23h
20.01.
Sa23h
26.01.
Fr20h
27.01.
Sa23h
02.02.
Fr23h
03.02.
Sa23h
06.02.
Di20h
08.02.
Do13h
09.02.
Fr22h
10.02.
Sa21h
12.02.
Mo16h
16.02.
Fr23h
23.02.
Fr23h
24.02.
Sa19h
24.02.
Sa23h
03.03.
Sa23h
09.03.
Fr23h
16.03.
Fr23h
23.03.
Fr23h
24.03.
Sa23h
13.04.
Fr23h
14.04.
Sa23h
28.04.
Sa23h
05.05.
Sa23h
09.05.
Mi23h
11.05.
Fr23h
09.06.
Sa23h
10.6., 20:00 Uhr, Abendkasse 7 Euro
MARY SEES RED + DEFEKT 86
Vorverkauf: 5,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühren im Underdog Recordstore)

Indie, PostPunk & Wave aus Köln

MARY SEES RED ist angepunktes Düstersein:

zwei Bässe – Frontfrau – melancholisch – sexy – ruhiger Krach – wild.

Die Band wurde 2003 gegründet. Von Anfang an zeichnete sich die Band durch den Einsatz von zwei Bässen und damit einem ganz besonderen Sound aus. Im Laufe der Jahre wurden drei – mittlerweile vergriffene – Alben veröffentlicht und über 30 Gigs im In- und Ausland gespielt (u.a. als Support für Phillip Boa and the Voodoo Club, The Birthday Massacre, Die Art).

Mary Sees Red – der Name

Der Name geht auf ein philosophisches Gedankenexperiment von Frank Jackson zurück:

Mary ist eine brilliante Wissenschaftlerin, die in einer schwarz/weißen Welt aufwächst und lebt. Sie ist Spezialistin für die Neurophysiologie des Sehens und erforscht die Vorgänge im Gehirn, die durch das Sehen von Farben ausgelöst werden. Nehmen wir die Farbe ROT. Mary weiß alles über die Farbe: die Reizweiterleitung ins Gehirn wenn das Auge sie wahrnimmt, die Emotionen, die sie auslöst… Was wird passieren, wenn Mary das erste mal in ihrem Leben die Farbe ROT sieht? Wird sie etwas Neues dazu lernen, oder weiß sie schon alles über die Farbe ROT?

DEFEKT 86 Verzerrte Gitarren treffen auf elektronische Rhythmen

Defekt 86 spielen eine Mischung aus Wave und Postpunk. Eingängige Melodien wechseln sich mit krachigen Parts ab, verzerrte Gitarren treffen auf elektronische Rhythmen. Der Gesang ist eindringlich, die Songtexte - teils englisch, teils deutsch - offenbaren eine surreale Sichtweise auf das Leben.

Gegründet wurden Defekt 86 im Jahre 2008. Nach verschiedenen Besetzungswechseln tourten sie zunächst als Trio und aktuell in vierköpfiger Besetzung. Erfolge konnte die Band vor allem bei mehreren Konzerten in Frankreich sowie mit u.a. Tuxedomoon und She past away feiern.

Neben diversen Sampler- und Magazinbeiträgen veröffentlichten sie ihr Debut „Ultramarin“ 2009 bei dem deutschen Independent Label afmusic, gefolgt von einer Maxi-Single 2011 und dem Mini-Album „Imperfection“ 2012.

Beim dem französischen Label Alienoir veröffentlichten sie die Vorabsingle "control" für ihr 2015 erschienenes Album "Sex and Suicide".

Das Zillo schrieb über sie: „Neben Anleihen zu the Cure sind Parallelen zu Joy Division auszumachen und die Stimme erinnert stark an Andrew Eldritch oder Nick Cave. Das ist wirklich faszinierend; und die Tracks sind alles in allem einfach großartig.“