nur live | nur parties | alles

28.04.
Sa20h
04.05.
Fr20h
05.05.
Sa20h
11.05.
Fr20h
18.05.
Fr19h
25.05.
Fr20h
26.05.
Sa20h
30.05.
Mi20h
31.05.
Do19h
01.06.
Fr20h
02.06.
Sa18h
25.08.
Sa20h
31.08.
Fr20h
21.09.
Fr20h
28.09.
Fr20h
29.09.
Sa20h
08.10.
Mo20h
09.11.
Fr20h
08.12.
Sa20h
11.12.
Di20h
22.12.
Sa20h

INFOS ZUM VORVERKAUF

Tickets für alle TSUNAMi-Konzerte gibts bei uns im Tsunami Büro (Montags-Freitags von 14-18Uhr) und natürlich im UNDERDOG RECORDSTORE, Ritterstr. 52, 50668 Köln (KVB-Haltestelle: Hansaring): www.underdogrecordstore.de

13.4., 20:00 Uhr, Abendkasse 7 Euro
iRGENDWO NEBEN iBiZA + STROMKASTEN
Vorverkauf: 5,00 (zzgl. Gebühr an allen bekannten VVK Stelle. Originalkarten exklusiv im Underdog Recordstore

IndieRock & Instrumental MathRock aus Köln

Songs wie das Leben: Glitzernd und Dreckig.“ So wurden IRGENDWO NEBEN IBIZA einst vom Kölner Stadt Anzeiger in einem Klangproben-Artikel beschrieben. Ein Statement was die Kölner Rockband durchaus unterschreiben kann. Dabei sind sie noch weitaus mehr als das:

Authentisch handgemachter Rock mit tiefgehenden Texten, der den treibenden Punk-Song als auch die Melancholie einer Akustikballade nicht scheut. Mit ausgefeilten Refrains, mehrstimmigen Gesängen und einer gehörigen Portion Kreativität, schaffte die Band schon mehr als einmal das Kölner Publikum von Ihren Live-Qualitäten zu überzeugen. Angefangen als Akustik/ Singer-Songwriter-Projekt ist die nun mittlerweile vollständig ausgereifte Rockband auch nach 10 Jahren immer noch nicht müde und will mehr. Ein Abend mit INI rockt und wird so schnell nicht mehr vergessen.

STROMKASTEN ist eine vierköpfige instrumentale Rockband aus Köln, welche im Jahr 2012 gegründet wurde. Nach diversen Umbrüchen spielen die vier Jungs aus Köln und Umland, Luxemburg und Italien, seit Anfang 2016 in der aktuellen Besetzung. Etwas, was sich jedoch nie geändert ist, ist der Hang zur rein instrumentalen Musik die sich irgendwo zwischen stoner, post und math rock bewegt.

Die erste EP “Landmark” ist in Eigenregie im Dezember 2016 aufgenommen und im März folgenden Jahres veröffentlicht worden. Es folgten Konzerte in Köln mit Bands wie Big Business (USA), Plainride (DE), Mutiny on the Bounty (LUX), und anderen.