Bild des Events Bild des Events

HYMMJ + Support: PARCOURS

15.11. Do. | 20Uhr AK: 12.00 € VVK: 9.00 €

Psychedelic Indie & Dark Disco aus Berlin + Sphärischer Indie-Pop aus Köln

HYMMJ
(Indie, Dark Disco, Psych-Rock // Berlin)

Mit ihrer ersten EP „A Potential Cause For Rain“ setzten HYMMJ aus Berlin im letzten Jahr direkt das erste Ausrufezeichen: Sie kombinieren darauf modernen Indie-Rock und New Wave, beeinflusst vom Psychedelic und Blues der 70er Jahre, spielend leicht wie kaum eine andere Band. Ihr heterogener Sound hält sich dabei nicht an zeitliche und stilistische Standards, sondern bietet einen modernen und doch nostalgischen Ansatz: Atmosphärische Soundkollagen werden immer wieder von trockenen Gitarren-Riffs durchbrochen; Eingängige, fast schon poppige Vocals schweben über dynamische und melodische Basslines, während unnachgiebige und virtuose Synthesizer mit kraftvollen Drumbeats im Wechselspiel stehen.

Nach Auftritten auf dem c/o pop Festival, dem Spring Break Showcasefestival in Polen oder beim The Great Escape Festival in Brighton steht nun ihre zweite EP in den Startlöchern und HYMMJ sind bereit, ihre energiegeladene und tanzbare Liveshow zum ersten Mal in einem Kölner Club zum Besten zu geben.

Website | Facebook | Sehen | Hören

Video: "Magnetic Heart" | Video: „Guillotine“



Support: PARCOURS
(Sphärischer Indie-Pop aus Köln)

„Ein Soundgewand, das einen einhüllt, wie die Lieblingsdecke an kalten Scheißwettertagen. Manchmal braucht es einfach nicht mehr.“
— Landauer Sommer

Es gibt Gedanken, denen man eine Weile nachhängt und die man nicht so einfach wegschieben will. Parcours verpacken solche Gedanken in Songs. Und vielleicht geht es dabei gar nicht darum, zu einer eindeutigen Lösung zu kommen. Solange Fragen offen bleiben, ist da auch diese Spannung zwischen Sicherheit und Zweifel, Nähe und Distanz, Gehen und Bleiben, die sich in der Musik und den Texten von Parcours wiederfindet: Schimmernde, offene Gitarrensounds, weite Akkordflächen, zweistimmiger Gesang, mal satte, mal sanfte Beats - zusammengeschnürt zu Popsongs. Wenn die Band ihren Stil mit zwei Worten beschreiben müsste, wäre es vermutlich »Sphärischer Indiepop«.

Sänger und Gitarrist Sebastian und Bassist Philipp gründeten Parcours Anfang 2015 in Köln, wo sie seitdem gemeinsam komponieren und schreiben. Im Herbst 2016 erschien ihre Debüt-EP »Asteroids«, die die Band zusammen mit dem Kölner Produzenten Fabian Langer (u.a. Astairre, Neufundland) und Drummer Lukas Schäfer aufgenommen hat. Gemastert wurden die Songs von Alex Kloss (u.a. Jupiter Jones) in den Kölner Maarwegstudios, Anschub gab es vom Kulturamt der Stadt Köln. Im Frühjahr 2017 komplettierte Drummer Bodo das Trio und die Band tourte mit der Platte im Gepäck durch Deutschland und die Niederlande.

Website | Facebook | Sehen | Hören

+++ VVK im Underdog Recordstore, Köln +++