nur live | nur parties | alles

21.06.
Do19h
22.06.
Fr23h
23.06.
Sa23h
29.06.
Fr23h
30.06.
Sa23h
06.07.
Fr23h
07.07.
Sa23h
13.07.
Fr23h
14.07.
Sa23h
20.07.
Fr23h
28.07.
Sa23h
10.08.
Fr23h
17.08.
Fr23h
18.08.
Sa23h
24.08.
Fr20h
25.08.
Sa20h
25.08.
Sa23h
30.08.
Do19h
31.08.
Fr20h
01.09.
Sa23h
07.09.
Fr23h
08.09.
Sa23h
14.09.
Fr23h
15.09.
Sa19h
15.09.
Sa23h
21.09.
Fr20h
21.09.
Fr23h
22.09.
Sa20h
22.09.
Sa23h
28.09.
Fr20h
28.09.
Fr23h
29.09.
Sa20h
02.10.
Di23h
08.10.
Mo20h
12.10.
Fr23h
13.10.
Sa23h
19.10.
Fr23h
20.10.
Sa23h
26.10.
Fr23h
27.10.
Sa23h
02.11.
Fr23h
09.11.
Fr20h
10.11.
Sa23h
16.11.
Fr23h
17.11.
Sa23h
24.11.
Sa23h
07.12.
Fr23h
08.12.
Sa20h
11.12.
Di20h
14.12.
Fr23h
15.12.
Sa23h
21.12.
Fr23h
22.12.
Sa20h
22.12.
Sa23h
04.01.
Fr23h
18.01.
Fr23h
19.01.
Sa23h
26.01.
Sa23h
01.03.
Fr23h
31.5., 19:00 Uhr
13 CROWES + KAMiKAZE GiRLS + NERVUS
Vorverkauf: 13,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) im Underdog Recordstore

Punk Rock`N´Roll, Riot Grrrl aus Dumfries/UK, London/Leeds und Watford

Nach der EP „The Dividing Line“ (2016), dem hochgelobten Debut Album „Young Poets“ (2017) und einigen erfolgreichen Touren durch Deutschland und Großbritannien, kommen die Schotten 13 Crowes mit ihrer neuen Single „Lady Luck“ (20.04., Homebound Records) im Juni für einige ausgewählte Konzerte endlich wieder auf’s Festland.

Zu Beginn immer wieder mit den üblichen Verdächtigen wie The Gaslight Anthem oder Springsteen verglichen, entwickelt die Band ihren ganz eigenen Rock-Sound, der nicht zuletzt durch die markante und vielfältige Reibeisenstimme von Sänger Cammy Black geprägt wird, stetig weiter. Inzwischen ist man als Quartett unterwegs – in dieser Konstellation liefert die Band mit „Lady Luck“ eine eindrucksvolle, vor positiver Energie sprießende Fortsetzung zu „Young Poets“ und ebenso einen Vorgeschmack auf Album Nr. 2, welches im Winter erscheinen soll.

13 Crowes in kleinen, verschwitzten Clubs zu erleben macht große Freude, wenngleich den Jungs auch große Festivalbühnen verdammt gut stehen würden.

KAMiKAZE GiRLS

Kamikaze Girls want you to know that it’s okay to be sad. Since 2014 the Riot Grrrl duo, consisting of vocalist and guitarist Lucinda Livingstone and drummer Conor Dawson, have used music as a means to challenge attitudes and taboos surrounding mental health.

Their aim has always been to show their strength and solidarity to other young people in the same position, through their vitriolic fuzz-rock and to work alongside other bands in the scene to help stamp out gender stereotypes in music for good.

NERVUS

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00