nur live | nur parties | alles

21.09.
Fr20h
21.09.
Fr23h
22.09.
Sa20h
22.09.
Sa23h
28.09.
Fr20h
28.09.
Fr23h
29.09.
Sa20h
29.09.
Sa23h
02.10.
Di23h
05.10.
Fr19h
05.10.
Fr23h
08.10.
Mo20h
10.10.
Mi20h
12.10.
Fr20h
12.10.
Fr23h
13.10.
Sa23h
17.10.
Mi19h
19.10.
Fr19h
19.10.
Fr23h
20.10.
Sa23h
26.10.
Fr20h
26.10.
Fr23h
27.10.
Sa23h
31.10.
Mi23h
03.11.
Sa23h
09.11.
Fr19h
10.11.
Sa23h
16.11.
Fr23h
17.11.
Sa20h
17.11.
Sa23h
23.11.
Fr23h
24.11.
Sa23h
01.12.
Sa23h
07.12.
Fr23h
08.12.
Sa20h
11.12.
Di20h
14.12.
Fr23h
15.12.
Sa23h
21.12.
Fr23h
22.12.
Sa20h
22.12.
Sa23h
04.01.
Fr23h
05.01.
Sa23h
12.01.
Sa23h
18.01.
Fr23h
19.01.
Sa23h
26.01.
Sa23h
24.02.
So19h
01.03.
Fr23h
14.03.
Do20h
28.9., 20:00 Uhr, Abendkasse 7 Euro
LEER + LEONiD HELL
Vorverkauf: 5,00 (zzgl. VVK-Gebühren im Underdog Recordstore)

Instrumental Rock & Noise aus Köln und Essen

LEER. sind zu dritt, aus Köln und spielen InstrumentalRock.

LEONiD HELL

Drei Ruhrgebietler peitschen mit Bass, Gitarre, Schlagzeug, Lust auf Lautstärke, viel feedback und zuweilen crazy dissonant, gegeneinander an.

In diesem musikalischen fight-club, der aber durch den vierten digital-man (auch looper genannt), wieder ganz wundersam mitgekoppelt erscheint. Dabei stören auch keine Schlagzeug-Obzönitäten oder dynamische Monotonie.

Selten, aber ab und zu wird die Unerbittlichkeit dieses indie-noise-rock-battles spannend in ihre Schranken gewiesen – dann bröckelt sie; der Sound bekommt einen Hauch von Weichheit. Der Gesang wird fast melodiös und die Tonlage ändert sich. Gitarre und Schlagzeug wabern mit einem sonoren Bass und mantrisch angelegte Passagen gehen tief…noch tiefer…intensiv tief. Der geneigte Zuhörer hört die Schule der 90er, vernimmt Klage-und Anklage-Laute, aber nie ein artikuliertes Wort.

Vergleiche mit anderen Bands sind schwierig, weil leonid hell ist wie sie alle und gleichzeitig wie keine…. leonid hell kann höllisch schnell, höllisch noisy und trotz battle, höllisch gleichberechtigt.