nur live | nur parties | alles

30.05.
Mi20h
30.05.
Mi23h
31.05.
Do19h
01.06.
Fr20h
01.06.
Fr23h
02.06.
Sa18h
02.06.
Sa23h
05.06.
Di20h
08.06.
Fr23h
09.06.
Sa23h
15.06.
Fr23h
16.06.
Sa23h
21.06.
Do19h
22.06.
Fr23h
23.06.
Sa23h
29.06.
Fr23h
30.06.
Sa23h
06.07.
Fr23h
07.07.
Sa23h
13.07.
Fr23h
14.07.
Sa23h
20.07.
Fr23h
28.07.
Sa23h
10.08.
Fr23h
17.08.
Fr23h
18.08.
Sa23h
25.08.
Sa20h
25.08.
Sa23h
31.08.
Fr20h
01.09.
Sa23h
07.09.
Fr23h
08.09.
Sa23h
14.09.
Fr23h
15.09.
Sa23h
21.09.
Fr20h
21.09.
Fr23h
22.09.
Sa23h
28.09.
Fr20h
28.09.
Fr23h
29.09.
Sa20h
02.10.
Di23h
08.10.
Mo20h
12.10.
Fr23h
13.10.
Sa23h
19.10.
Fr23h
20.10.
Sa23h
26.10.
Fr23h
27.10.
Sa23h
02.11.
Fr23h
09.11.
Fr20h
10.11.
Sa23h
16.11.
Fr23h
17.11.
Sa23h
24.11.
Sa23h
07.12.
Fr23h
08.12.
Sa20h
11.12.
Di20h
14.12.
Fr23h
15.12.
Sa23h
21.12.
Fr23h
22.12.
Sa20h
22.12.
Sa23h
04.01.
Fr23h
18.01.
Fr23h
19.01.
Sa23h
23.5., 20:00 Uhr, Abendkasse 7 Euro
DRENS + SCHLARAFFENLANDUNG + DiNOSOUND
Vorverkauf: 5,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) im Underdog Recordstore

Surfrock, Indietronic Rap und Rock aus Dortmund/Köln, Balingen/Stuttgart & Berlin

DRENS

Spielen, spielen, spielen! Bloß raus aus dem Alltag, rein in den Bulli, rauf auf die Straße - Das ist Drens.

Der beste Grund, eine Band zu gründen, bleibt die Flucht nach vorn. So hatten Fabian Livree und Arno Augustin vor gut sechs Jahren vor allem den Kaffee auf: Mit ihren meckernden Mitmusikern traten sie in diversen Vorstadt-Combos auf der Stelle, der Karren stand still. Um wieder Fahrt aufzunehmen beschlossen beide für sich, allein weiter zu machen. Solo. Ohne Diskussionen.

Gegenseitig halfen sie sich Songs, zu komplementieren, kritisierten einander und

schraubten an ihren Ideen.

Doch erst bei einem von Bier und Endorphin geschwängertem Konzertbesuch fiel ihnen auf, wie gut sie zusammen funktionierten. Nach dem nächsten Getränk waren Drens gegründet. Im unmittelbaren Anschluss wurde Patrick Uitz-Bickling als Bassist

in die Band integriert.

Komplettiert von Joel Brünning, als Gitarrist und Schlagzeuger im Wechsel mit Fabian Livree, Arno Augustinan der Gitarre und Patrick Uitz-Bickling am Bass, ist das Vierergespann unterwegs, um auf den Bühnen der Clubs zu stehen.

Mit ihrem fuzzigen Garagepunk-Sound, begeistern sie die Clubbesucher und wissen eine schnelllebige, abwechslungsreiche und energievolle Liveshow zu spielen.

SCHLARAFFENLANDUNG spielen indietronische rap-musik.

Das zentrale Thema vieler Songs des Hip-Hop-Dreiergespanns aus Balingen/Stuttgart und Titel ihrer im Herbst 2017 veröffentlichten EP. Aktuell arbeitet die Band an ihrem Debüt-Album das sich durch organische, elektroakustische Soundgebilde und sehr intensive Lyrics auszeichnet.

Mit dem Sieg des Play-Live Festivals 2017, einem Slot beim Southside 2018, deutlich über einer Million Streams allein auf Spotify und über 100 gespielten Konzerten (u.a. Taubertal, Mini Rock etc.) können die drei schon auf einige Meilensteine zurückblicken.

DiNOSOUND ist eine vierköpfige Rockband aus Berlin. 2014 wurde die erste EP "DINOSOUND" aufgenommen.

Auf diversen Supportshows, sowie Festival-Auftritten (z.B. Berlin Swamp Fest) konnte die Band ihre Qualitäten auch auf der Bühne beweisen. Nun folgt 2018 das Debütalbum “Claudia“, welches die Band auf das nächste Level hebt.

Ausgefeiltes Songwriting, mehrstimmige Gesänge und eingängige Riffs machen DinoSound zu einer Band, die man sowohl Live als auch auf Platte nicht verpassen sollte.