Primaprima Booking präsentiert:

LIONLION + INTO THE FRAY

Rise & Fall Tour 2019

23.10. Mi. | 20:30Uhr EINLASS: 20UHRVVK: 10.00 €

Primaprima Booking schicken ihre zwei Indie-Zugpferde auf Co-Headline-Tour! Du stehst auf Keanes, Muse und Mutemath? Wir geben dir noch Bon Iver und Ry X-Feelings oben drauf!

LIONLION (Mannheim)
— Indie-Rock

LIONLION ist eine Indierock-Band um die beiden eineiigen Zwillingsbrüder Michael & Matthias Rückert, deren Soundwelt die eingängigen Melodien Keanes, den Bombast von Muse und den Drive von Mutemath verbindet.

Im Frühjahr 2018 haben LIONLION unter eigenem Label ihr Debütalbum „The Atlas Idea“ veröffentlicht. Die beiden Single-Auskopplungen liefen u.a. auf Rotation beim Berliner Indie-Flaggschiff-Sender FluxFM, die Visions preiste die Band als “aktuelle Neuentdeckung” und das Musikvideo zu „What Do I Know“, gedreht an den Klippen der baltischen Küste, wurde vom bayerischen PULS in die Auswahl der besten Musikvideos des vergangenen Herbstes genommen.

2019 wird direkt nachgelegt: „Another Go“, ein musikalisches Bandmusik-Epos über das Auf und Ab des Miteinanders, setzte im Februar den Startschuss für ein spannendes Jahr, das mit der Veröffentlichung des zweiten Albums seinen Höhepunkt erreichen wird. Mit „Oceans Rise & Fall“ (Release im Herbst 2019) finden LIONLION die goldene Mitte zwischen Poesie und Sachlichkeit, Bewegung und Stillstand, großen Gesten und leisen Nuancen.

Nun veröffentlicht die Band im April die Single „Oceans Rise“ – gleichzeitig der thematische rote Faden des neuen Albums. Passend zum Jubiläumsjahr ,Bauhaus100’, zieht sich eine klare, minimalistische Formensprache durch die kommenden Musikvideos. Die moderne Architektur steht visuell für den Lösungsansatz, die Gedanken zu sortieren. Sie dient dabei als Gegenpol für das Auf und Ab der Band miteinander, aber vor allem auch der beiden Zwillinge, deren reflektiertes und träumerisches Wesen in der Musik zum Tragen kommt. Am Ende steckt in ihren Songs zugleich immer eine ordentliche Portion Zuversicht – die Brüder eint schließlich nicht nur ihre charakterliche Unterschiedlichkeit, sondern auch ihre harmonische Gleichheit, die sie als Songwriter-Duo zu einer Ausnahmeerscheinung macht.

LIONLIONs Single „Oceans Rise“ handelt von Perspektivwechsel und dem Mut zur Veränderung – davon, in Bewegung zu bleiben und Neues zu wagen. Wie schaffe ich es, die eigenen Grenzen zu überwinden und festgefahrene Muster zu durchbrechen? Eine Frage, welche die Songwriter Matthias & Michael Rückert im Schaffen der eigenen Kunst grundlegend beschäftigt – und die sich für die Band im Streben nach Idealismus sowie den damit einhergehenden Widerständen mit all seinen Höhen und Tiefen täglich stellt. Denn Perspektive beginnt im Kopf: passt mein Leben zu meinen Gedanken und Gefühlen? Wie groß ist die Deckungsgleichheit zwischen dem gelebten Traum und der Wirklichkeit?

Im Musikvideo zu „Oceans Rise“ dient eine Villa der klassischen Moderne von 1968 als Vergleichsbild für das Verhältnis von Innen und Außen – die Beziehung von Mensch, Natur und Bauwerk. Der geradlinigen Architektur werden dabei imposante Naturaufnahmen gegenübergestellt. Das Video spielt so mit dem Grundgedanken des Architekten Richard Neutra – sein 'Biorealismus' zielte darauf ab, den Menschen mit seiner Umwelt zu versöhnen. Letztendlich ist das Empfinden von Glück vermutlich eine Frage der Perspektive und des Blickwinkels. 

Hören | Sehen | Liken | Stalken | Entdecken



INTO THE FRAY (Stuttgart)
— Ambient Indie

Into The Fray haben sich an der feinen Schnittstelle zwischen Melancholie und Euphorie niedergelassen, in jenen Grenzlanden also, in denen sich Trauer in Stärke und Freude urplötzlich in Nachdenklichkeit wandelt.
Die Musik gleicht einem Indie-Nachtstück, das auf einem klassisch- folkigen Singer/Songwriter-Fundament aufbaut und mit sphärisch-verhallendem Fingerspitzengefühl emsig die Grenzen zwischen Post Rock, Pop und Alternative verwischt wie ein Scheibenwischer die Regentropfen. „Musik löst Emotionen in mir aus, die ich in der realen Welt kaum erreiche“, bekennt der 21-jährige Sänger und Gitarrist. „Musik ist für mich Eskapismus und Kompensation, ein Weg in eine Utopie.“ 

Hören | Sehen | Liken | Stalken | Entdecken



Präsentiert von prettyinnoise.de, The Postie und Primaprima Booking

Foto Lionlion: (c) Fabian Willi Simon | Foto Into The Fray: (c) Florian Müller

Vorschaubild für das Event LIONLION + INTO THE FRAY
Vorschaubild für das Event LIONLION + INTO THE FRAY

Ähnliche Veranstaltungen

4FLIEGEN

Alternative/Indie/Pop-Rock

20.09. Fr. | 19Uhr Fr. | 19:30Uhr EINLASS: 19UHR

REBECCA LOU (DK)

Die dänische Moped-Rock'n'Roll-Band geht mit dem Debüt-Album ”Bleed” auf Europa-Tour!

22.09. So. | 19:30Uhr So. | 20Uhr EINLASS: 19:30UHR

PEACH FUR (AUS) + PSYSO (NL)

Rock'n'Roll aus Australien & Psychedelic Indie aus den Niederlanden!

23.09. Mo. | 19:30Uhr Mo. | 20Uhr EINLASS: 19:30UHR

Häufig gestellte Fragen

Welche Musik läuft auf dem Konzert 'LIONLION + INTO THE FRAY'?

Die Musikrichtung ist Ambient, Indie und Indie-Rock.

Wo kann ich VVK-Tickets bestellen?

Du willst das Ticket schon vorab in der Hand haben oder verschenken? Dein VVK-Ticket für 10.00€ erhältst du hier: https://primaprima.reservix.de/tickets-lionlion-x-into-the-fray-in-koeln-tsunami-am-23-10-2019/e1446709?fbclid=IwAR3f2Sn-JLPr3YtfVuzxfLXklKqucWn8eP4EjbBj9UWZR63flrD8mBEd7h0

Wann geht das Konzert los?

Am 23.10.19 um 20:30 Uhr geht's los. Einlass ist ab 20 Uhr.

Wie sind die Getränkepreise im Tsunami Club?

Früh und Mühlen Kölsch bekommst du bei uns für 2,90 € die Flasche, einen Longdrink für 7 € und einen Gin Tonic ab 7 € (Getränkepreise können abweichen).

Kann ich bei Euch mit Karte zahlen?

Bei uns kann man nur mit Bargeld zahlen. Spontan Geld abheben kannst Du jedoch am Chlodwigplatz, der ist keine Gehminute entfernt und dort gibt es Geldautomaten von verschiedenen Banken.

Kann ich den Tsunami Club privat oder für eigene Konzerte und Parties mieten?

Logisch, denn unser Club ist dein Club! Alle Informationen dazu findest Du unter Booking.

Darf ich meine Kamera mit auf die Veranstaltungen nehmen?

Professionelle Kameras sollten bitte an der Garderobe abgegeben werden. Fotos können natürlich mit dem Smartphone gemacht werden, jedoch fragt bei fremden Club-Besuchern nach, ob sie damit einverstanden sind, wenn sie mit auf dem Foto sind. Zudem macht die Nacht mehr Spaß, wenn man sie nicht durch eine Linse erlebt.

Ist der Tsunami Club barrierefrei?

Da der Tsunami Club sich im Untergeschoss befindet, ist unser Club leider nicht barrierefrei.

Gibt es eine Garderobe?

Natürlich - direkt am Eingang können Jacken und Taschen gegen eine kleine Gebühr abgegeben werden.

Darf ich im Club Zigaretten oder E-Zigarette rauchen?

Da müssen wir Dich leider enttäuschen, aber es ist bei uns jederzeit möglich, vor der Tür eine rauchen zu gehen. Hier bitten wir jedoch um Verständnis, dass die Getränke drinnen bleiben müssen. Diese können vor der Tür in einem Regal abgestellt werden. Zudem gilt die Nachtruhe ab 22 Uhr - umso lauter können wir im Club sein.